Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 




http://myblog.de/un-what

Gratis bloggen bei
myblog.de





...das nächste Mal kommt immer

Überschrift sagt alles + ich hab eh grade Lust ein wenig Seelenstriptease zu betreiben.

Ich berichte zuerst mal über vorletztes Wochenende.

Am Samstag trug es sich zu, dass einige meiner sehr geschätzten Freunde bei einer Freundin zum Geburtstag geladen waren. Also sah ich mich nach einer Abendbeschäftigung mit anderen Personen um. Nach kurzer Recherche erfuhr ich, dass Freund V. anlässlich seines am nächsten Tage stattfindenen Geburtstags in selbigen hineinfeiern wolle. Also erkundigte ich mich, ob meine Gegenwart erduldte würde und bekam eine Zusage. Also begab ich mich mit dem Fahrrad auf den Weg in das beschauliche Nachbardörflein. Der Rucksack war voll mit Säften, Rum und meiner Lieferung.

Dort angekommen stellte ich fest, dass ich einer der ersten Gäste war und gesellte mich erstmal auf die Couch um "Wetten, dass...!?" mit anzusehen. Nachdem genügend Gäste eingetrudelt waren, verteilte man sich auch an den Tisch. Es wurde getrunken, Shisha geschmaucht und gescherzt.....

Nach einiger Zeit gelüstete es mich, doch endlich mal das Blattmaterial anzutesten. Ich lieh mir also das Feuerzeug von Freund S. und begab mich auf die Terasse. Ich zog etwa 3-4 Mal durch die Bong, wobei ich beim letzten Mal stark husten musste.

Gerade als ich dabei war in den Salviaraum einzutauchen, stupst mich Freund B. an, da er das Feuerzeug benötigt, das ich immer noch fest umklammert halte. Ich sehe auch, dass im Hintergrund Freund S. steht und sobald mein noch etwas träges Hirn die Zusammenhänge begreift, schaltet es sich in den "Ich brauche Drogen jeden Tag, ich brauche Drogen soviel ich mag...."-Modus. Naja, mein exakter Gedankengang war wohl eher: "Oh gemein....die ham mir ja gar nix gesagt....will auch haben!"
Ich begleite nun also die beiden Herren eine Betontreppe hinab, an dessen Fuß ein Räucherstängel entzündet wird und das kreisen beginnt.

Leider war meine Lunge noch ziemlich von der Bong belastet, sodass ich die Züge nicht allzusehr geniessen konnte. Die Wirkung war zwar definitiv da, wie ich später bemerken sollte, wurde aber im Moment noch von Sally überdeckt. Als ich so innen saß, und keiner bestimmten Beschäftigung nachging, beobachtete ich mich dabei, wie ich anfing die Schalen und Tüten, die mit Chips und anderen Knabbereien gefüllt waren zu leeren. Ich hatte einen ausgewachsenen Fressflash.

Der Rest des Abends verlief dann auch noch recht angenehm, bis auf die kleine Sache, dass ich scheinbar einen meiner neuen Handschuhe auf dem Weg verloren hatte.

......das war mein vorletzter Samstag.... weitere interessante Dinge gibts nächstes Mal (und das kommt immer)

31.1.07 19:39
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Schwester J. / Website (5.2.07 18:30)
jaja, der Handschuh-.-

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung